Wir schreiben das Jahr 1997, das Phänomen der elektronischen Tanzmusik erobert langsam aber sicher die Schweizer Party-Szene.

Es ist die Zeit der legendären Underground-Clubs, die Zeit von „Friede, Freude, Eierkuchen“ und die Zeit als DJ Marcosis das erste Mal mit den neuartigen synthetischen Klängen in Berührung kommt und vom ersten Augenblick an der Faszination der neuen Musikrichtung erlegen ist.

3 Jahre später, im Jahr 2000, legte er mit seinem ersten Set vor Publikum den Grundstein als DJ Marcosis. Damit war eine Leidenschaft geweckt welche bis heute unvermindert anhält.

Der nächste grosse Meilenstein folgte im Jahr 2004, als Mitbegründer und einer der treibenden Kräfte des legendären Pilger Jack im Zürcher Oberland und dem Party-Label „Offline Groove / OLG“. Es war eine Ära von unvergesslichen Nächten, gewürzt mit der Crème de la Crème der nationalen, sowie internationalen Progressiv-Goa-Szene und DJ Marcosis etablierte sich definitiv als fester Bestandteil der Szene.

Nach der Schliessung des Pilger Jack’s ging es Schlag auf Schlag. Es folgten Auftritte an zahllosen In- und Outdoor Parties in der Schweiz und Deutschland, bei welchen er die tanzwütigen Massen mit seinen frechen und treibenden Offbeat-Progi Sets immer wieder zum Toben brachte.

Damit festigte sich DJ Marcosis einen Namen als Garant für ein ausgelassenes, schweisstreibendes Tanzfest. Was er unter anderem auch an den international bekannten Festivals und Parties, wie z.B. dem Summer Never Ends, sowie Somnambul und an den Gemischtwaren-Parties/Hamburg, unter Beweis stellen konnte.

Seit 2009 ist DJ Marcosis zudem als Resident im „Stairs Club“ und seit 2011 an den „Utopia-Fetischparties“ an zu treffen, wo er mit jedem seiner Sets die Tanzfläche zum brodeln bringt und regelmässig für mächtig Muskelkater beim Publikum sorgt.